Anmeldung / Aufnahmebestimmungen

Anmeldeformular

Das Anmel­de­for­mu­lar kann hier her­un­ter­ge­la­den und dann gleich am Com­pu­ter aus­ge­füllt wer­den. Fül­len Sie bit­te das For­mu­lar nicht im Inter­net­brow­ser aus, son­dern laden Sie es auf Ihren Com­pu­ter her­un­ter, spei­chern Sie es in Ihren Doku­men­ten und öff­nen Sie es anschlies­send mit dem Acro­bat Reader.

● Anmel­de­for­mu­ar hier down­loa­den

Aufnahme mittels „Ausnahmegesuch“

Bei nicht erfüll­ten Zulas­sungs­vor­aus­set­zun­gen kön­nen Sie mit dem fol­gen­den „Aus­nah­me­ge­such betref­fend Zulas­sung zum BVJ“ die
Auf­nah­me in unse­re Schu­le bean­tra­gen.
Für das Aus­nah­me­ge­such muss eine voll­stän­di­ge Anmel­dung vor­lie­gen. Neh­men Sie bit­te des­halb in jedem Fall mit unse­rem Sekre­ta­ri­at Kon­takt auf, falls Sie ein Aus­nah­me­ge­such an die kan­to­na­le Behör­de ein­rei­chen möch­ten.

● “Aus­nah­me­ge­such betref­fend Zulas­sung” hier down­loa­den

Antrag ein­rei­chen an:
Mit­tel­schul- und Berufs­bil­dungs­amt
Berufs­in­te­gra­ti­on und För­de­rung
Berufs­vor­be­rei­tungs­jahr
Aus­stel­lungs­stras­se 80
8090 Zürich

Aufnahmebestimmungen

Bestimmungen

Für das Berufs­ein­stiegs­jahr BEJ gel­ten zusätz­li­che Bestim­mun­gen

  1. Auf­ge­nom­men wer­den Schul­ab­gän­ge­rin­nen und Schul­ab­gän­ger der Ober­stu­fe, wel­che die obli­ga­to­ri­sche Schul­pflicht erfüllt haben und nach­weis­lich kei­nen Anschluss an die beruf­li­che Grund­bil­dung gefun­den haben.
  2. Die Anmel­dung erfolgt durch die Eltern an die Berufs­wahl­schu­le Bezirk Hor­gen. Das Anmel­de­for­mu­lar muss die Emp­feh­lung der Klas­sen­lehr­per­son und die Kos­ten­gut­s­pra­che der zustän­di­gen Schul­pfle­ge auf­wei­sen.
  3. Mit der Anmel­dung ertei­len Eltern und Bewerber/innen der Schul­lei­tung die Erlaub­nis, per­sön­li­che Fach­be­rich­te ein­zu­se­hen.
  4. Anmel­dun­gen wer­den vom 1. April bis 15. Mai ent­ge­gen­ge­nom­men. Bis zu die­sem Datum wer­den jeder Zweck­ver­bands­ge­mein­de die ihr zuste­hen­den Plät­ze offen gehal­ten. Wei­te­re Anmel­dun­gen wer­den, sofern noch freie Plät­ze bestehen, in der Rei­hen­fol­ge ihres Ein­tref­fens berück­sich­tigt.
  5. Die Schul­kom­mis­si­on der BWS beschliesst Ende Mai über die Auf­nah­me der Jugend­li­chen. Die Eltern erhal­ten bis spä­tes­tens 15. Juni eine schrift­li­che Auf­nah­me­be­stä­ti­gung, für das Berufs­ein­stiegs­jahr (BEJ) nach Abschluss eines Prak­ti­kums­ver­tra­ges.
  6. Die Klas­sen­zu­tei­lung erfolgt durch die Schul­lei­tung. Dazu kön­nen Ler­nen­de und Eltern zu einem per­sön­li­chen Gespräch ein­ge­la­den wer­den. Es besteht kein Anrecht auf die Zutei­lung in eine bestimm­te Schu­le oder Klas­se. Begrün­de­te Zutei­lungs­wün­sche wer­den soweit wie mög­lich berück­sich­tigt. Wenn die Zahl der Anmel­dun­gen die Kapa­zi­tät der Schu­le über­steigt, kön­nen Ler­nen­de an öffent­li­che Part­ner­schu­len zuge­wie­sen wer­den.
  7. Gegen Ver­fü­gun­gen betref­fend Auf­nah­me­ent­schei­dun­gen kann innert 30 Tagen, vom Emp­fang der Mit­tei­lung ange­rech­net, mit begrün­de­ter Ein­ga­be an die Bil­dungs­di­rek­ti­on des Kan­tons Zürich, Gene­ral­se­kre­ta­ri­at, 8090 Zürich, Rekurs erho­ben wer­den.
  8. Mit der Anmel­dung ist die Anmel­de­ge­bühr von Fr. 50.– ein­zu­be­zah­len. Im Fal­le einer spä­te­ren Abmel­dung vor Schul­start wird die Anmel­de­ge­bühr nicht zurück­er­stat­tet. Bei einer defi­ni­ti­ven Auf­nah­me in die Schu­le wird die Anmel­de­ge­bühr dem jewei­li­gen Eltern­bei­trag ange­rech­net.
  9. Der Eltern­bei­trag beträgt für die ganz­wö­chi­ge Schu­le (BWS) Fr. 2.500.–, für das Berufs­ein­stiegs­jahr (BEJ) Fr. 500.–. Der Betrag wird von den Wohn­ge­mein­den erho­ben. Nähe­re Aus­künf­te ertei­len die loka­len Schul­se­kre­ta­ria­te.
  10. Der Kos­ten­an­teil für Schul­ma­te­ri­al und Lehr­mit­tel beträgt Fr. 200.– bzw. Fr. 100.– für das Berufs­ein­stiegs­jahr. Die­ser wird auf Ende Sep­tem­ber in Rech­nung gestellt.
  11. Für aus­wär­ti­ge Pro­jek­te, Exkur­sio­nen, Zusatz­kur­se und Mul­ti­checks kön­nen je nach Bedarf wei­te­re Bei­trä­ge erho­ben wer­den.
  12. Die Anmel­dung ver­pflich­tet zum regel­mäs­si­gen Besuch der Schu­le wäh­rend des gan­zen Schul­jah­res. Ein vor­zei­ti­ger Aus­tritt ist nicht mög­lich. In begrün­de­ten Aus­nah­me­si­tua­tio­nen kann die Schul­kom­mis­si­on Abwei­chun­gen von die­ser Bestim­mung bewil­li­gen.
  13. Bei Nicht­er­schei­nen ohne Abmel­dung, bei vor­zei­ti­gem Aus­tritt oder bei einem Aus­schluss durch die Schul­kom­mis­si­on wird der Eltern­bei­trag für ein gan­zes Semes­ter ver­rech­net.
  14. Eine Rück­for­de­rung der Gemein­de des von ihr finan­zier­ten Schul­gel­des an die Adres­se der Inha­ber der elter­li­chen Sor­ge bleibt vor­be­hal­ten.

Schriftliche Auskunft der Klassenlehrperson

Die schrift­li­che Aus­kunft der Klas­sen­lehr­per­son,
auf sepa­ra­tem Blatt, ent­hält:

  1. Name, Vor­na­me und Wohn­ort
  2. Bestä­ti­gung der erfüll­ten Schul­pflicht
  3. Aus­kunft über die Berufs­wahl­ak­ti­vi­tä­ten wäh­rend der Ober­stu­fe
  4. Aus­kunft über Ver­hal­ten und Moti­va­ti­on in der Abschluss­klas­se
  5. Hin­wei­se und Bemer­kun­gen, die für die Aufnahme/Klasseneinteilung von Bedeu­tung sind
  6. Aus­künf­te zu bis­he­ri­gen Mass­nah­men des beson­de­ren Bil­dungs­be­darfs
  7. Datum Unter­schrift Klas­sen­lehr­per­son

Die vollständige Anmeldung enthält

Die voll­stän­di­ge Anmel­dung ent­hält:

  1. Voll­stän­dig aus­ge­füll­tes und unter­schrie­be­nes Anmel­de­for­mu­lar mit aktu­el­lem Pass­fo­to
  2. Kos­ten­gut­s­pra­che der Schul- oder Wohn­ge­mein­de
  3. Lebens­lauf der/des Ler­nen­den
  4. Schrift­li­che Aus­kunft der Klas­sen­lehr­per­son gemäss oben­ste­hen­der Beschrei­bung
  5. Kopi­en:
    a. Iden­ti­täts­kar­te oder Auf­ent­halts­be­wil­li­gung
    b. Kran­ken­kas­sen­aus­weis
    c. Ober­stu­fen­zeug­nis­se 1. – 3. Klas­se
    d. Stell­werk 8 oder 9
    e. Mul­ti­check-Test und ähn­li­che Leis­tungs­tests
    f. Beleg über die Bezah­lung der
    Anmel­de­ge­bühr von Fr. 50.–
    IBAN CH33 0682 4016 3538 7000 9
    (Bank Zim­mer­berg Hor­gen)