BERUFSWAHLSCHULE

BEZIRK HORGEN

P-BVJ: Praktisches Berufsvorbereitungsjahr

Vier Klassen P1, P2, P3, P4 an der BWS

S-BVJ: Schulisches Berufsvorbereitungsjahr

Drei Klassen S1, S2, S3 an der BWS

BEJ: Betriebliches Berufsvorbereitungjahr

Zwei Klassen im BZZ Horgen

S+I-BVJ: Berufsvorbereitungsjahr Sprache und Integration

Eine Klasse I1 an der BWS

METHODENKOMPETENZEN

SOZIALKOMPETENZEN

SELBSTKOMPETENZEN

FACHKOMPETENZEN

FUTURE

VISION

SPEZIALTAGE /
UND

BEGLEITUNG
COACHING

> 90%
Erfolgsquote

Ganzheitliches
Lernen

&

FORTSCHRITTLICHE

WERKSTÄTTE

MODERNE

BILDUNGSMETHODEN

... um eine

ERFOLGREICHE ZUKUNFT

zu bilden!

logo_bws
Home 2017-08-31T21:43:14+00:00

Letzte News aus dem BWS-Blog

Tischfussballturnier 2018

1. Tischfussball-Turnier - 2017/2018 ● ● ● Das erste Tischfussballturnier an der Berufswahlschule Bezirk Horgen hatte ein klares Setting. 12 Teams, 2 Tische und eine Software (Kickertool), welche die Gruppen und Begegnungen zufällig kombinierte. Um 15.00 Uhr starteten die Teams das erste Spiel. Man spielte jeweils auf 7 Treffer und schon nach der ersten Runde spürte man, dass die Hauptmotivation der Lernenden vor allem eine war: sie wollten die beiden Lehrerteams bestehend aus Reinl-Dietrich und Brander-Müller schlagen. In den Gruppenspielen, welche rund eine Stunde dauerten, konnte man möglichst viele Punkte sammeln um sich eine ideale Ausgangslage für die K.O.-Runde zu holen. Die besten Teams der Gruppenspiele qualifizierten sich direkt für die Viertelfinalspiele, während die weniger versierten Duos über die Achtelfinalrunde den Einzug in die Viertelfinals suchen mussten. Die Stimmung war sehr gelassen. Die Lernenden kämpften mit Biss, wollten gewinnen, aber agierten stets fair und konnten auch über eigene Misstritte lachen. Es war der ideale Ausklang eines anstrengenden Donnerstags. Nach rund anderthalb Stunden waren die Finalteilnehmer bekannt. Die Teams Mario-Leandro und Brander-Müller kämpften um den Titel. Obwohl in den ersten Begegnungen die Erfahrung und Überlegenheit des Lehrerteams Brander-Müller alle Gegner vom Platz gefegt hatten, war das im Finalspiel nicht ganz so. [...]

20. Mai 2018|Categories: Allgemein, Fotogalerien, Fotos 2017/2018, Informationen|

Die BWS gibt dir die Kraft etwas Schönes zu kreieren

Perspektiven erarbeiten

Auf dem Weg scheint das Ziel oft fern. Näher rückt es, wenn man weitergeht.

Wir setzen persönliche Ziele und verfolgen sie mutig, geduldig und mit Ausdauer. Wir werten Herausforderungen positiv und setzen Misserfolge nicht mit Scheitern gleich, sondern lernen sie auszuhalten und zu überwinden.

Ausbildungsplatz suchen

Einen Weg zu gehen heisst, andere Wege nicht zu gehen.

Wir gehen mit unseren eigenen sowie mit allgemeinen Ressourcen nachhaltig um, übernehmen Verantwortung für unser Tun und begegnen unserer Umgebung mit Respekt. Wir fällen bewusste Entscheidungen und tragen deren Konsequenzen.

Kompetenzen erweitern

Die Ressourcen, pragmatisch, gesund und selbstbewusst einsetzen und das Maximum aus jeder Situation holen. Mit Musse, Lust, Engagement und einem vorbildlichen Auftritt.

Wir erarbeiten individuelle und gemeinsame Lerntechniken und trainieren, alleine und mit andern zu lernen und zu arbeiten. Wir reflektieren die eigenen Kompetenzen und das Verhalten in Gruppen und üben das selbstbewusste und sichere Auftreten vor anderen.

Letzte Galerien und Beiträge

Stimmen von Ehemaligen

Ich möchte eine Lehre als Kauffrau absolvieren. Im schulischen Berufsvorbereitungsjahr habe ich die Möglichkeit, mich optimal auf die Berufswelt vorzubereiten und schulische Lücken zu schliessen. Damit habe ich es dann an der Berufsfachschule und in der Lehre leichter. Bei meiner Lehrstellensuche wurde ich von den erfahrenen Lehrpersonen unterstützt und fachkundig beraten. Ebenso gibt mir die BWS die Möglichkeit meine Schwächen zu verbessern und meine Stärken und meine Auftrittskompetenzen zu verstärken. Durch die verschiedenen Angebote der BWS kann ich meine Selbstsicherheit festigen und somit meine Ziele erreichen. Dank diesen Erfahrungen bin ich reifer geworden und habe persönlich viele Fortschritte gemacht.
M. I., BVJ-S 2015/2016
Für die BWS habe ich mich entschieden, weil ich mich noch nicht bereit gefühlt habe, eine Lehre zu absolvieren und auch, weil mir noch nicht klar war, was ich lernen sollte. An der BWS wird mir die Möglichkeit geboten, mich intensiv mit meiner beruflichen Zukunft auseinanderzusetzen und mich dann auf sie vorzubereiten. Sehr positiv finde ich an der BWS, dass sich die Lehrpersonen nicht nur darauf konzentrieren, mir zu helfen eine Lehrstelle zu finden. Ich werde auch gleichzeitig schulisch gefördert, damit ich es an der Berufsfachschule leichter habe. Bei meiner Suche nach einer Lehrstelle hilft es sehr, dass die Lehrpersonen schon langjährige Erfahrungen haben. Dies stärkt auch mein Selbstvertrauen und den Glauben daran, meine Ziele zu erreichen.
D. T., BVJ-P 2014/2015
Ich habe mich für die BWS entschieden, weil es für mich schwierig war, mich in der Oberstufe auf ein bestimmtes Berufsziel festzulegen. Diese Schule bietet mir nun die Möglichkeit, mich intensiv auf mein Berufsleben vorzubereiten und meine Stärken und Schwächen noch besser kennenzulernen. Sehr positiv finde ich die Begleitung durch Lehrpersonen mit langjähriger Berufserfahrung, die mich bei der Vorbereitung auf meinen Beruf kompetent beraten können. Ich möchte eine Lehre als Zeichner absolvieren, und die BWS gibt mir die Möglichkeit, mich gezielt darauf vorzubereiten. Ich finde es gut, dass ich mich in bestimmten Fächern noch verbessern kann, um meine Bewerbungschancen zu erhöhen. Die individuelle Förderung und Beratung schafft Vertrauen und Motivation, meine Ziele zu erreichen.
A. R., BVJ-S 2013/2014
Zu den Statements der Ehemaligen