Herzlich Willkommen

Das Fin­den einer pas­sen­den Anschluss­lö­sung ist für Jugend­li­che, die eine Berufs­leh­re anzie­len, ein gros­ser Schritt. Bei eini­gen – im schwei­ze­ri­schen Schnitt sind es ca. 20% – klappt die­ser Schritt nicht rei­bungs­los. Trotz der aktu­ell vor­teil­haf­ten Aus­gangs­la­ge auf dem Lehr­stel­len­markt und trotz einer Aus­wahl in weit über 200 ver­schie­de­nen Lehr­be­ru­fen. Wie­so?
Der Berufs­wahl­pro­zess kann belas­tend sein, nicht nur für die Jugend­li­chen sel­ber, son­dern auch für die Fami­lie. Unge­nü­gen­de Ent­wick­lungs­rei­fe, man­geln­der Ein­blick in die Betriebs­welt, unzäh­li­ge Absa­gen nach Dut­zen­den von Bewer­bun­gen und Vor­stel­lungs­ge­sprä­chen kön­nen das Selbst­ver­trau­en in den Kel­ler sin­ken las­sen. Auch gesund­heit­li­che Ein­schrän­kun­gen oder kri­sen­haf­te Ent­wick­lungs­pro­zes­se kön­nen den Schul­be­such und die Berufs­wahl­fä­hig­keit mit beein­flus­sen.
Die Berufs­wahl­schu­le Bezirk Hor­gen bie­tet als regio­na­les Zen­trum für Berufs­wahl und Berufs­vor­be­rei­tung die not­wen­di­ge Unter­stüt­zung für Abgänger/innen der obli­ga­to­ri­schen Volks­schu­le, die noch ohne eine beruf­li­che Anschluss­lö­sung daste­hen. Zur Wahl ste­hen den Jugend­li­chen ver­schie­de­ne Ange­bots­pro­fi­le mit unter­schied­li­cher Gewich­tung von prak­ti­scher Werk­statt­ar­beit, theo­re­ti­schem Unter­richt, Inte­gra­ti­ons­un­ter­richt oder auch Prak­ti­ka in einem selbst­ge­wähl­ten Betrieb. Unse­re Lehr­per­so­nen haben eine lang­jäh­ri­ge Erfah­rung in der Beglei­tung der jugend­li­chen Ler­nen­den und bil­den sich stän­dig wei­ter.
Der Unter­richt zielt sowohl auf ein Fes­ti­gen und Erwei­tern von schu­li­schen Fach­in­hal­ten wie auch auf ein Trai­ning von prak­ti­schen, hand­ar­beit­li­chen Fer­tig­kei­ten ab. Wir legen gros­sen Wert auf eine indi­vi­du­el­le Beglei­tung der Jugend­li­chen. Unser ganz­jäh­ri­ges Akti­vi­tä­ten­pro­gramm soll die Jugend­li­chen auf ganz­heit­li­che Wei­se ein­be­zie­hen: mit bei­spiel­wei­se meh­re­ren Gesund­heits­ta­gen, Out­door-Akti­vi­tä­ten sowie inter­nen und exter­nen Kul­tur­events.
Die über vie­le Jah­re bestehen­de Ver­net­zung mit den Aus­bil­dungs­be­trie­ben in der Regi­on bie­tet eine gute Gewähr dafür, dass mehr als 95% der Jugend­li­chen eine opti­ma­le beruf­li­che Anschluss­lö­sung fin­den.
Die Schul­lei­tung und die Lehr­per­so­nen freu­en sich auf ihre wert­vol­le Auf­ga­be im Diens­te der Jugend­li­chen und deren Zukunft. Wir dan­ken Ihnen für Ihr Ver­trau­en.

Mar­kus Rie­sen
Rek­tor BWS, Bezirk Hor­gen